• +86 773 230 3067


Macau

    casino68Das chinesische Volk hat sich erhoben und ist auf und davon nach Macau. Der Parteivorsitzende Mao (von dem die erste Hälfte dieses Satzes stammt) dürfte sich in seinem Glassarg umdrehen. Die Festland-Chinesen kriegen gar nicht genug von diesem einst verschlafenen Provinznest unter portugiesischer Verwaltung, das zu einem El Dorado für Spieler wurde.

    In den vergangenen fünf Jahren ist es so explosionsartig gewachsen, dass Macau „Vegas des Ostens" genannt wird. Das könnte man auch andersherum sehen, denn Macau hat seiner amerikanischen Rivalin in Bezug auf Glücksspieleinnahmen schon längst den Rang abgelaufen.

    Bisher konnte Vegas sich zurücklehnen und darauf bauen, dass es sich besser auf das Show- Business versteht. Doch auch damit könnte es bald vorbei sein. Die großen Namen des Showbusiness ziehen scharenweise nach Macau, während an Macaus Cotai-Strip in unglaublichem Maße gebaut wird. Die Stadt strebt an, die erste Adresse für Kultur und Konferenzen in ganz Asien zu werden. Ein Ziel, dem mit noch mehr Spieltischen Ausdruck verliehen wird.

    Jenseits der Neon-Spielhallen bietet Macau dem Besucher eine fesselnde Mischung aus chinesischen und portugiesischen Einflüssen. Adrette Kolonialhäuser säumen die Kopfsteinpflasterstraßen, dazwischen Barockkirchen und Steinfestungen. Friedliche grüne Oasen, 30 von der Unesco gelistete historische Sehenswürdigkeiten und die Badeorte auf der Insel Coloane stehen den Kasinos in punkto Freizeitwert in nichts nach.

    Macaus einzigartige Mischung aus portugiesischer und chinesischer Ethnizität hat in ihrer Küche auch ein paar appetitliche Fusion-Gerichte hervorgebracht, die einem den Mund wässrig machen und südeuropäische und einheimische Aromen gekonnt vermischen.

    Macau Geschichte

    mazu290Die ersten portugiesischen Handelsschiffe landeten zu Beginn des 16. Jhs. in Macau. Im Jahr 1557 durften die Portugiesen dann als Belohnung für die Vertreibung der Piraten, die die Gegend unsicher gemacht hatten, eine winzige Enklave gründen. Je mehr der Handel mit China zunahm, desto mehr florierte auch Macau, das zur Hauptbegegungsstätte zwischen China und dem Westen wurde. Doch nach den Opiumkriegen zwischen den Chinesen und Briten und der darauf folgenden Gründung Hongkongs geriet Macau lange in Vergessenheit.

    Chinas Kulturrevolution wirkte sich in den Jahren 1966/67 bis hierher aus. Portugal plante angeblich den Rückzug aus Macau, aber aus Sorge um den Verlust des Außenhandels lehnten die Chinesen dieses Angebot ab.

    Im Jahr 1999 wurde Macau gemäß dem Vertrag zwischen China und Portugal an China zurückgegeben und zu einer Sonderverwaltungszone (Special Administrative Region, SAR) erklärt. Wie auch bei Hongkong sichert der Vertrag Macau in allen Angelegenheiten, außer in der Verteidigung und Außenpolitik, einen „hohen Grad an Autonomie" über 50 Jahre zu.

    Macau Sprache

    Kantonesisch und Portugiesisch sind die Amtssprachen, aber nur sehr wenige Einwohner sprechen Portugiesisch. Englisch ist hier seltener anzutreffen als in Hongkong, aber in den meisten Mittelklasse- und Luxushotels, Kasinos, Restaurants und Touristengegenden dürfte man mit Englisch klarkommen. Mandarin wird recht gut verstanden, allerdings werden in der Schrift vorwiegend die traditionellen Zeichen verwendet statt der auf dem chinesischen Festland anzutreffenden vereinfachten Schrift.

    Macau Orientierung

    Das kleine, aber rasch wachsende Macau, 65 km westlich von Hongkong auf der gegenüberliegenden Seite des Perlflusses gelegen, umfasst eine Fläche von nur 28 km2. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich auf der Halbinsel, die sich von Zhuhai auf dem Festland nach Süden erstreckt. Die Avenida de Almeida Ribeiro( auf Kantonesisch San Ma Lo oder „Neue Straße") ist die Hauptstraße von Macau und verläuft von der Avenida da Praia Grande bis zum inneren Hafen. In der Verlängerung verläuft die Avenida do Infante Dom Henrique in südlicher Richtung zum äußeren Hafen.

    Drei Brücken führen im Süden zur Insel Taipa, die wiederum durch den Cotai-Strip mit der wesentlich ruhigeren Insel Coloane verbunden ist. Der Cotai-Strip war früher nicht mehr als eine Dammstraße, ist heute aber ein größeres trockengelegtes Gebiet, in dem mehrere riesige neue Kasinokomplexe entstanden sind.

    Festivals & Events in Macau

    iglesia29Die 400-jährige Verbindung zweier sehr unterschiedlicher Kulturen und religiöser Traditionen hat Macau ein einzigartiges Sammelsurium von Feiertagen, Festivals und kulturellen Events beschert. Veranstaltung in Macau

    Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehört das Macau Arts Festival im Mai, das farbenprächtige Internationale Feuerwerksfestival im September, das Internationale Musikfestival im Oktober und November und der Macau International Marathon am ersten Sonntag im Dezember. Aber das größte Ereignis des Jahres ist der Macau Formula 3 Grand Prix am dritten Wochenende im November, wenn sich die Straßen der Stadt in eine Rennstrecke verwandeln.

    Chinesische und portugiesische religiöse Feste und Feiertage:

    Chinesisches Neujahrsfest Wie auch überall in China wird das Neujahrsfest (oder Frühlingsfest) Ende Januar oder Anfang Februar drei Tage lang begangen.

    Prozession Nosso Senhor dos Passos Bei der farbenfrohen Prozession im Februar wird eine Statue Jesu Christi von der Kirche Santo Agostinho durch die Straßen bis zur Kathedrale von Macau getragen.

    A-Ma-Festival Festival zu Ehren der sehr beliebten A-Ma( auch Tin Hau genannt), der Schutzpatronin der Fischer.

    Fest des Betrunkenen Drachen Alles, was sein Geld mit der Fischerei verdient, macht den laden zu, um drei Tage lang zu trinken und zu feiern. Und in den Straßen tanzen die Drachen.

    Drachenbootfest Wie in Hongkong ist dies auch hier ein wichtiger Feiertag im Juni.

    Top